Situation auf dem Wochenmarkt zur Weihnachtszeit in Celle

25.11.19 von Bernd Zobel

„Für die Wochenmarktbesucher und die Marktbeschicker war es kein erfreulicher Sonnabend.

Statt am gewohnten Platz wurde die Marktbeschicker wegen des Aufbaus des Weihnachtsmarktes neben den Standort Am Markt in die Zöllnerstraße oder auf den Brandplatz geschickt. Kunden irrten umher, um die Stände zu finden. Insbesondere für den abgehängten Brandplatz fehlten Hinweisschilder.

"So kann man mit den Marktbeschickern nicht umgehen“, empörte sich Bernd Zobel, Fraktionsvorsitzender der Grünen im Rat.

Bereits im letzten Jahr sei die Verlegung unter Einbeziehung der Schuhstraße schlecht gewesen, aber die diesjährige Insellösung Brandplatz überbiete alles Dagewesene. Zobel weist in seiner Stellungnahme darauf hin, dass der Wochenmarkt für viele Cellerinnen und Celler ein wichtiger Nahversorger mit frischen Lebensmitteln sei.

Für die Marktbeschicker seien gerade die Adventswochen für ihren Umsatz wichtig. Kompromisslösungen oder Vorfeldgespräche habe es 2019 leider im Unterschied zu 2013 nicht gegeben.

„2013 gab es ein gegenseitiges Miteinander und ein gelungenes Zusammenspiel von Wochenmarkt und Weihnachtsmarkt. Wir haben deswegen jetzt einen Antrag gestellt, im Kalenderjahr 2020 zu der jahrelang bewährten Kombination von Weihnachts- und Wochenmarkt im Bereich Stechbahn/Am Markt zurückzukehren. Mit gutem Willen aller Beteiligten könnte es eine einvernehmliche Lösung 2020 geben“, ist sich Zobel sicher.

Da bereits im Frühjahr die Planungen für den nächsten Weihnachtsmarkt beginnen, ist so Zobel eine rechtzeitige Behandlung des Antrages erforderlich.

Kategorie

Fraktion Stadt Celle GRÜNE Stadt Celle Stadtentwicklung Tourismus

Listenansicht   Zurück