Kein frisch gekochtes Bio-Essen in der Wietzer Grundschule

18.04.18 von Christine Burmeister

Der Antrag der Grünen auf frisch gekochtes Bio-Essen in der Wietzer Grundschule ging in der gestrigen Sitzung des Schulausschusses unter, wie die Titanic nach der Kollision mit dem Eisberg. Es war an dem Abend überraschenderweise eine Kundenberaterin des Caterers anwesend, der die Schule 1mal pro Woche mit Tiefkühlessen versorgt. Die CDU und die Vertreter der Schule sprachen sich mit großer Mehrheit für die Beibehaltung dieses Zustandes aus. Die Vertreterin der Eltern unterstützte den Antrag der Grünen. Die Verwaltung warnte vor den zu erwartenden enormen Kosten für die Gemeinde und für die Eltern. Die Einrichtung einer Schulküche, in der frisch gekocht wird, in den leerstehenden Räumen der ehemaligen Realschule könne das gesamte Projekt -Neue Mitte Wietze - völlig unnötig verzögern.

Kategorie

Fraktion Wietze Schule

Listenansicht   Zurück